Freitag, 19:30 Uhr
18.12.2020

Podium: Protest gegen Coronaleugner_innen

Wir beteiligen uns - neben Katharina Nocun, eine_r Vertreter_in von Leipzig nimmt Platz sowie Aufklärung statt Verschwörungsideologien! (angefragt) und Halle gegen Rechts (angefragt) an einer Podiumsdiskussion zum Thema Protest gegen Coronaleugner_innen im Rahmen einer Veranstaltungsreihe zur Versammlungsfreiheit des Say it Loud e.V.

Stuttgart, Berlin Leipzig.... überall marschierten 2020 eine Allianz aus Hippies, Esoterikern, neuen und alten rechten und sog. besorgten Bürgern auf. Das, was sie alle eint, ist der Glaube an - meist antisemitisch konnotierte - Verschwörungserzählungen. Doch glücklicherweise findet dies meist nicht ohne lautstarken Widerspruch statt.

Wie kann man auf der Straße Verschwörungsideolog_innen widersprechen? Sind diese zugänglich für Argument? Wenn sollten man mit Protesten adressieren? Ist Protest überhaupt sinnvoll oder wertet man damit die kruden Erzählungen der Schwurbler nur auf? Kann man das Risiko in einer Pandemie zu Protesten aufzurufen abwägen? Gibt es neue Fallen, auf die man beim Protest aufpassen muss?

In einer moderierten digitalen Podiumsdiskussion wollen wir uns diesen Fragen widmen.

Wann:
Freitag, 18.12.2020 | 19:30 Uhr

Wo:
digital, keine Anmeldung erforderlich, Einwahldaten bei Say it loud e.V..

Zuletzt aktualisiert am 26.01.2022