Dossiers

Die Dossiers sind längere Überblicksartikel zu einzelnen Schwerpunktthemen von chronik.LE und werden fortlaufend online veröffentlicht. Ihre Themen ergeben sich zum einen aus den Problemfeldern, die durch die Ereignisse und Vorfälle in der Chronik sichtbar werden. Zum anderen bieten Dossiers aber auch Platz zur Beschreibung und Analyse diskriminierender gesellschaftlicher Zustände, die sich nicht anhand spezifischer Ereignisse aufzeigen lassen, und somit in der Ereignischronik zu wenig berücksichtigt werden.

Ihr seid keine Sicherheit. Über Nazis und rechte Netzwerke in Sicherheitsbehörden in und um Leipzig

Seit Mai 2020 hat die Kampagne „Entnazifizierung Jetzt“ 850 Skandale gesammelt, die sich seit Gründung der Bundesrepublik in deutschen Sicherheitsbehörden ereignet haben. Auch in und um Leipzig gibt es eine Vielzahl sogenannter Einzelfälle. Beamt*innen fallen durch rechte Aussagen oder Aktivitäten auf oder bekennen sich gar als (Neo-)Nazis, Reichsbürger*innen, AfD-Mitglieder, Rassist*innen, Coronaleugner*innen oder Prepper*innen.

29.08.2023

LGBTIQ*-Feindlichkeit

Das Projekt „Que(e)r durch Sachsen. Mobil im ländlichen Raum“ im Gespräch

Ein Gespräch mit Manuela Tillmanns und Vera Ohlendorf über das mobile Beratungs- und Vernetzungsprojekt der Rosalinde e.V.

16.08.2023

Neonazismus

Aktivitäten extrem rechter Jugendlicher in Nordsachsen

Ein großer Teil der von chronik.LE dokumentierten Vorfälle geht von Akteur*innen der extremen Rechten aus. Auch Jugendliche treten als Täter*innen auf und äußern ihre Sympathie für extrem rechte Ideologien auf Demonstrationen oder durch das Verbreiten von Propaganda. Im Folgenden werden Schwerpunkte benannt, die aus unserer Chronik und daraus entstandenen Analysen hervorgegangen sind.

20.06.2023

Neonazismus

Auf der Straße und im Parlament: Der rechte Medienaktivist "WeichreiteTV"

Am Mittwoch, den 10.05.2023, steht in der Sitzung des Kreistages des Landkreises Leipzig die Neuwahl eines Mitglieds des Jugendhilfeausschusses an. Zur Wahl steht der AfD-Abgeordnete Sebastian Weber. Dieser ist seit spätestens 2021 als rechter Medienaktivist namens „WeichreiteTV“ auf der Straße unterwegs und begleitet wohlwollend rechtes Protestgeschehen. Ein denkbar ungeeigneter Kandidat für den Jugendhilfeausschuss.

07.05.2023

Heilsteine und Reichsbürgerideologie. Besuch auf einer Esoterikmesse

An einem nasskalten Januarsonntag vor einem Leipziger Veranstaltungshaus fallen mir die gelben Schilder der „Naturheiltage & Esoterikmesse“ sofort ins Auge. Drinnen präsentieren gut 30 Aussteller*innen ihre Produkte. Angeboten werden Klangschalen, Aktivwasser mit Lichtmodul, Energiedecken, Edelsteine, Amulette, Nahrungsergänzungsmittel, eine Unmenge Bücher und vieles mehr.

22.01.2023

Rechts rockt Staupitz - bereits seit 14 Jahren

In Staupitz, einem Ortsteil der nordsächsischen Stadt Torgau, wohnen lediglich 300 Menschen. Mitten im Dorf befindet sich ein geschlossener Gasthof. Dieser öffnet lediglich für zehn Abende im Jahr. Dann strömt hier eine dreistellige Zahl Neonazis zu intern beworbenen RechtsRock-Konzerten. Kommune und Nachbarschaft haben sich anscheinend mit der Situation arrangiert.

30.08.2022

Update: Ergebnisse der Kommunalwahlen 2022 in den Landkreisen Leipzig und Nordsachsen

Bei den Landrats- und Bürgermeisterwahlen im Juni und Juli 2022 blieben die Kandidat*innen von Rechtsaußen in Nordsachsen und im Landkreis Leipzig wie erwartet ohne Erfolge. Eine Übersicht zu den Ergebnissen von AfD, "Freien Sachsen" und anderen extrem rechten Bewerber*innen.

21.07.2022

Rechte Kandidat*innen bei den Landrats- und Bürgermeisterwahlen 2022 im Leipziger Umland

Am 12. Juni werden in Sachsen in allen Landkreisen außer in Meißen die Landrät*innen gewählt. In vielen Städten und Gemeinden stehen an diesem Tag auch die (Ober-)Bürgermeister*innen zur Wahl. In Nordsachsen und im Landkreis Leipzig werden Jahr insgesamt 31 Stadtoberhäupter neu gewählt. Unter den Kandidat*innen sind einige Vertreter*innen von AfD und „Freien Sachsen“. Das Verhältnis der Bewerber*innen von Rechtsaußen ist in den beiden Landkreisen eher von Harmonie als von Konkurrenz geprägt.

30.05.2022

Strukturen der extremen Rechten in und um Leipzig

In der Stadt Leipzig und im Umland existiert eine extrem rechte Szene, die organisatorisch und ideologisch verschiedenartig aufgestellt ist. Neben personellen Kontinuitäten zeichnet sie sich dadurch aus, dass sie sich fortlaufend sowohl im öffentlichen Auftreten als auch im Inhalt dem Zeitgeist anpasst. Auch eine gewisse Offenheit gegenüber neuen Verbündeten und strategischen Partnern besteht. 

24.04.2022

Neonazismus

Geschäftstüchtig und gewaltbereit. Ein Überblick zur rechten Mischszene in Wurzen

In diesem Dossier beschreiben wir diese Entwicklungen mit einem Fokus auf die aktuelle Situation in Wurzen. Nach einem kurzen Rückblick in die 1990er Jahre werden die Bereiche Unternehmen und Immobilien, Kampfsport, Jugendgruppierungen und Kommunalpolitik beleuchtet. Aufgrund andauernder Veränderungsprozesse handelt es sich dabei nur um eine Momentaufnahme.

31.12.2021

Seite 1 von 8